Alles begann 1952......

......als einige Schmalbroicher Schützen vom Schießclub des Ortsteils Wall von 1932 den Namen Tell in ihrem neu gegründeten Verein übernehmen durften. Das Gründungsjahr durfte man erst einige Jahre später mit übernehmen. Bald stellten sich die ersten sportlichen Erfolge auf Kreis- und Bezirksebene ein.

1973 konnte man am Vereinslokal "Voescher Krug" mithelfen eine alte Schreinerei als Veranstaltungssaal umzubauen und nutzte diesen auch gleichzeitig als Luftgewehrstand mit 10 Schießständen. Die Trainingsmöglichkeiten zahlten sich sehr bald in tollen Ergebnissen aus. Dann wagte der rund 30 Personen starke Verein etwas für die damalige Zeit Unglaubliches. Er baute mit eigenen Kräften in nur 13 Monaten mit finanzieller Hilfe des Landes NRW einen eigenen Schießstand für die Disziplinen KK 50 m, Pistole 25 m, Zimmerstutzen 15 m und schließlich die 10 m Anlage für Luftgewehr und -pistole. Dabei stand zunächst die KK Anlage im Vordergrund, die nun auch auf Kreis- und Bezirksebene genutzt werden konnte. Die Einweihung fand schließlich mit einem Festakt im Oktober 1977 statt.

Bereits 1978 konnte der

SC Tell Schmalbroich

mit dem erst 16jährigen Junior

Hermann Kleinmanns

den ersten deutschen Meistertitel feiern. Er siegte in Ingolstadt in der neu ins Programm genommenen Disziplin Luftgewehr Dreistellungskampf.

So feierte man 1978 noch

Deutsche Meister.

Ein Autokorso mit 30 Fahrzeugen, der Sieger standesgemäß in einer offenen "Ente"!

Danach errangen die Schmalbroicher Sportschützen zwar viele Titel auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene. Auch qualifizierten sich immer wieder gute Schützen für die Deutschen Meisterschaften, doch wollte sich der große Erfolg von 1978 nicht wieder einstellen.

Doch 2004 wäre es fast soweit gewesen, Günter Pannhausen schaffte mit dem KK Gewehr in der Disziplin 3x20 Schuß den 2. Platz. Bei den Juniorinnen B gewann Amelie Kleinmann die Bronzemedaille in der Disziplin KK-Liegend.

2006 herrschte großer Jubel in Kempen, denn Nadine Schüller hatte in Moskau mit dem Luftgewehr bei den Junioren Europameiserschaften den großen Wurf geschafft und sicherte sich die Goldmedaille.

Im gleichen Jahr erkämpfte sie sich bei den Deutschen Meisterschaften auch noch Silber und Bronze.

Amelie Kleinmanns gewann beim IWK in Berlin im Wettbewerb KK 3x20 die Goldmedaille.

Doch nun begann die große Zeit von Günter Pannhausen und bald folgte ihm auch Amelie Kleinmanns.

Klick auf das Bild und über "Go to link" siehst du alle Erfolge unserer Schütz(inn)en!

2007
2007

Günter Pannhausen

press to zoom
Junioren EM 2007 Granada/Spanien
Junioren EM 2007 Granada/Spanien

Amelie Kleinmanns

press to zoom
Add a Title
Add a Title

Describe your image

press to zoom
2007
2007

Günter Pannhausen

press to zoom
1/12

Ein Star

ohne Allüren

Amelie Kleinmanns

Wird fortgesetzt!